Verge of The Void

Er hat bekommen was er verdient...

Tagebucheintrag Gradgy

Eigentlich lief ja alles glatt. Anscheinend sind nur manche dieser Dünnhäuter verdammt hartnäckig und wissen nicht wo ihre Grenzen liegen.
Nachdem wir Shaenon verlassen hatten , stellten wir fest das uns diese dämlichen Snakes einfach nicht in Ruhe lassen konnten und versuchten uns zu verfolgen.Wenns nach mir geht hätten wir die Rostmühle einfach aus dem Orbit geschossen. Die paar Maschinengewehre hätte ich dem Ding schneller weg geschossen als die Leute aus dem Cockpit A sagen könnten.

Unser Captain wollte natürlich erstmal verhandeln. Naja wenigstens ein paar Leben weniger die grundlos vergeudet werden. Dachte ich zumindest.
Als wir in der Raumstation angekommen waren bauten wir erstmal den Mech auseinander und verstauten den gut innerhalb unseres Schiffes. Johnny baute das Ding auseinander als ob er nie im Leben etwas anderes gemacht hätte wodurch wie ziemlich fix fertig waren.
Danach trafen wir uns also mit diesem Freefall und seinen Männern Spatzen in der Bar.
Sie versuchten ständig einen auf überlegen zu machen und so spielte sich auch die Verhandlung ab. Nachdem Freefall mit ein paar leeren Drohungen und Beleidigungen um sich spuckte bot der Captain ihm an sich auf unserem Schiff umzusehen. Ich hätte ihm ja zu diesem Zeitpunkt bereits den Boden kennen lernen lassen.
Der Typ hatte auch definitiv ein Problem. er wusste nicht wie er sich als unterstes Glied der Nahrungskette zu verhalten hat. So stachelte er gemütlich weiter gegen mich und dachte er kann ohne Konsequenzen davon kommen. In meinem Kopf schmiedete ich bereits erste Pläne, aber der Captain wollte eindeutig eine friedliche Lösung.

Auf unserem Schiff angekommen, sichtlich enttäuscht darüber keinen Mech zu finden, drohte er uns mit Raketenwerfern – nicht ohne mich mehrmals als Papagein zu bezeichnen.
Papagein. Sie mögen ja Sprachbegabt sein, aber nicht umsonst verdienen sie sich bei uns Hauptsächlich als Prostituierte (Ja es gibt Vögel die stehen auf dieses bunte Federkleid). Dann noch diese gebogenen unnützen Schnäbel die nicht für die Jagd geeignet sind, die wissen nicht mal eine hervorragend gedünstete Schildkröte zu schätzen. Aber ich schweife ab.
Also zusammengefasst: Er droht uns auf unserem Schiff, verhält sich komplett respektlos und beleidigte mich, trotz Warnung des Captains weiterhin.

Ich brauch wohl nicht zu erwähnen das es genug war und er erst mal eine ordentliche tracht Prügel bekam? Der Typ ist eine Verschwendung an Leben, aber der Captain ging dazwischen als ich ihm gerade den Gnadenstoß versetzen wollte. Der Typ hat sich ergeben.
Sowas fällt auch nur diesen Dünnhäutern ein. Natürlich war er auf einmal ganz schön kleinlaut. Der Captain und Johnny hatten sich derweil um die anderen beiden gekümmert, während Gneis sich um die Starterlaubnis kümmerte.

Ich hoffe nur Diese Vollmeise wischt das Blut seiner Kollegen auf, ich werde den Dreck jedenfalls nicht wegmachen.

Comments

Jaensis

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.